Julia Steckhan

c4a Logo Julia SteckhanFür mich war die Zeit, in der die konkrete Planung des Aktionsplans begann, eine hoffnungsvolle Zeit und ich war überzeugt, dass die versprochene Einbeziehung der Community stattfinden wird und die Förderungen ausgebaut werden.

Mein Vertrauen in die behördlichen Strukturen und in die Umsetzung grundlegender demokratischer Prozesse war groß. Was ich dann aber erlebte, hatte nichts mit Demokratie und Beteiligung zu tun.

Für mich entsteht demokratisches, vertrauensvolles und transparentes Handeln, wenn alle Beteiligten Zugang zu korrekten Informationen haben und an Entscheidungen mitwirken können. Ein großer Teil dieser Community wird aber offensichtlich übergangen und niemand weiß, wer beim Ausschreibungsverfahren eigentlich befähigt war, über die Bedarfe der LGBTIQ-Community zu entscheiden.

Das ist keine Transparenz. Und das ist keine Demokratie. Hören Sie uns zu und geben Sie uns die Informationen, die uns zustehen.

Demokratie beginnt in der Basis, nicht in den Zimmern eines Ministeriums!

Julia Steckhan
ehrenamtlicher Vorstand AndersARTiG e.V.