Dragstreet Boyz

Dragstreet BoyzWir können es nicht fassen, dass die langjährige Community-Arbeit der LKS im Landesverband AndersARTiG e.V. derart mit Füßen getreten wird, queere Räume von demokratischen Institutionen im Stich gelassen werden, während sie von rechtspopulistischen Gruppen aktiv angegriffen werden.

Für uns bedeutet AndersARTiG e.V., und insbesondere die LesBI*Schwule T*our, die Schaffung von Räumen der Vernetzung sowie Sichtbarkeit von queeren Menschen in Brandenburg. Es sind vor allem Orte, die Empowerment gerade für Jugendliche und junge Erwachsene ermöglichen. Wir – als Dragstreet Boyz – hätten uns ohne diese Räume nicht gegründet, da wir uns nicht kennengelernt und keine Möglichkeit bekommen hätten, zu wachsen, uns auszuprobieren und zu verwirklichen.

Durch den Entzug der Förderung sehen wir diese wichtigen Räume in ernsthafter Gefahr.

Was Brandenburg braucht, sind mehr queere Strukturen und Orte – nicht weniger.

Wir fordern, dass das Sozialministerium transparent macht, warum die LKS nicht wieder im Landesverband AndersARTiG e.V. angesiedelt ist.