Kay P. Rinha

Kay P RinhaWas wünsche ich einem Projekt nach jahrzehntelanger verlässlicher Arbeit zum 25-jährigen Jubiläum? Auf jeden Fall keine unbegründete Ausschreibung und letztendlich die Vergabe der Fördermittel an einen anderen Träger!

Mit der Neuvergabe der Fördermittel werden in über 25 Jahren gewachsene queere Struktur- und Vernetzungsarbeit, sowie einer der wenigen nicht kommerziellen queeren Orte in Brandenburg grundlos und mutwillig aufs Spiel gesetzt.

Vom Sozialministerium werden hierbei vielfältige Stimmen der queeren Community fortlaufend ignoriert. Ironischerweise wird sich immer wieder darauf berufen und verwiesen wie wichtig es ist die queere Community ernst zu nehmen und in ihrem Sinne zu handeln. Dabei ist der ganze Prozess an Intransparenz kaum zu unterbieten.

Als Teil der queeren Community kann ich nur sagen, dass ich nicht das Gefühl habe, dass unsere Interessen gewahrt werden, sondern dass wir vertröstet, belogen und ignoriert werden!

Nicht mit uns!

Kay P. Rinha