Erlaubt, aber unerwünscht - Zeitzeugengespräch über eine schwule Jugend in der DDR

#2 Presseinfo | Cottbus, 02.09.2020

 Erlaubt, aber unerwünscht - Zeitzeugengespräch über eine schwule Jugend in der DDR

Im Rahmen der CSD-Aktionswochen findet in der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus (Bautzener Straße 140, 03050 Cottbus) am 8. September 2020 18.30 Uhr ein Gesprächsabend zur Situation homosexueller Menschen in der DDR statt. Zu Gast wird Mario Röllig sein - Zeitzeuge und ehemaliger politischer Häftling.

Mario Röllig, 1967 geboren, war sich früh seiner Homosexualität bewusst. Als er sich in einen Mann aus Westberlin verliebte und fortan mit ihm leben wollte, geriet er in den Blick des Ministeriums für Staatssicherheit. 1987 versuchte er aus der DDR zu fliehen.

Röllig wird im Rahmen der Veranstaltung über seine Jugend im SED-Staat sprechen und mit dem Publikum ins Gespräch kommen. Es werden Auszüge aus dem Film "Der Ostkomplex", mit Mario Rölligs Geschichte zum Inhalt, zu sehen sein.

Weiterlesen ...

12. CSD Cottbus & Niederlausitz - Mit uns müssen Sie rechnen

#1 Presseinfo | Cottbus, 30.08.2020

12. CSD Cottbus & Niederlausitz - Mit uns müssen Sie rechnen

Ehrenamtliche starten Aktionen für Vielfalt und Respekt. Der 12. CSD Cottbus & Niederlausitz wird vom 31.08. bis 12.09.2020 unter dem Motto „Mit uns müssen Sie rechnen.“ vom CSD Cottbus e.V. veranstaltet. Schirmfrau des CSDs ist die Bürgermeisterin der Stadt Cottbus, Marietta Tzschoppe.

Weiterlesen ...