Presseinfo #1 | 13. CSD Cottbus & Niederlausitz – Große Hürde Menschenwürde

Illustration: Elke R. Steiner - steinercomix.deEhrenamtliche starten Aktionen für Demokratie, Vielfalt und Respekt. Der 13. CSD Cottbus & Niederlausitz wird vom 23.08. bis 04.09.2021 unter dem Motto „Große Hürde Menschenwürde“ vom CSD Cottbus e.V. veranstaltet. Schirmfrau des CSDs ist die Bürgermeisterin der Stadt Cottbus, Marietta Tzschoppe.

In den kommenden zwei Wochen werden in Cottbus, im Landkreis Spree-Neiße und darüber hinaus über 290 Regenbogenfahnen wehen. Es beteiligen sich Schulen, Kitas, Jugendclubs, Kirchen, Verwaltungen, Betriebe, Firmen, Vereine, Parteien, Ärzte, Krankenkassen, Clubs und viele weitere an der Regenbogenfahnenaktion „Wir für Akzeptanz“. Die Regenbogenfahne ist das Symbol der Schwulen- und Lesbenbewegung, die für Akzeptanz und Respekt gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und queeren Menschen (LSBTIQ*) steht.

Weiterlesen ...

Landkreis OSL | Christopher Street Day: Kreisverwaltung setzt Zeichen

In diesem Jahr findet vom 23. August bis 4. September der 13. Christopher Street Day (CSD) Cottbus & Niederlausitz unter dem Motto "Große Hürde Menschenwürde“ statt. Wie viele andere Einrichtungen in der Region setzt auch die Kreisverwaltung des Landkreises Oberspreewald-Lausitz ein Zeichen und beteiligt sich an der Fahnenhiss-Aktion.

Die typische Regenbogenfahne wird aus diesem Anlass mehrere Tage vor dem Landratsamt in Senftenberg (Dubinaweg 1) sowie dem Außenstandort in Calau (Joachim-Gottschalk-Straße 36) wehen. Weiterlesen...

Pressemitteilung des MSGIV: „Für Sichtbarkeit und Sicherheit“ – CSD in Cottbus und Frankfurt (Oder)

„Für Sichtbarkeit und Sicherheit“ – CSD in Cottbus und Frankfurt (Oder)

Anlässlich des Christopher Street Days (CSD) wird am Wochenende auch in Brandenburg für die Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt gekämpft. Am Sonnabend (04.09.) findet die jährliche CSD-Parade in Cottbus statt, am Sonntag (05.09.) das deutsch–polnische queere Kulturfestival Frankfurt Słubice PRIDE in Frankfurt (Oder). Im Vorfeld ruft Sozialministerin Ursula Nonnemacher zu Akzeptanz und Vielfalt auf. Weiterlesen...

Die Zeit: Sichtbar und sicher sein: CSD in Cottbus und Frankfurt(Oder)

Potsdam (dpa/bb) - Anlässlich des Christopher Street Days (CSD) an diesem Wochenende hat Brandenburgs Sozialministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) zu Akzeptanz und Vielfalt aufgerufen. Die CSD-Veranstaltungen laufen in diesem Jahr unter den Themen Sichtbarkeit und Sicherheit von queeren Menschen. Nonnemacher wies darauf hin, dass sich laut der polizeilichen Kriminalstatistik im vergangenen Jahr die Straftaten mit homophobem oder transfeindlichem Hintergrund im Vergleich zum Vorjahr in Brandenburg verdoppelt hätten. Diese Tendenz sei nicht zu akzeptieren, so die Ministerin. Weiterlesen...

Niederlausitz Aktuell: Große Hürde Menschenwürde – Der 13. CSD 2021 in Cottbus

Viele Firmen und Vereine haben sie gehisst als Zeichen der Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und queeren Menschen (LSBTIQ*). In den letzten beiden Wochen fanden zahlreiche Veranstaltungen zu diesem Thema statt. Am heutigen Samstag gingen bereits zum 13. Mal viele Menschen gemeinsam und friedlich für Akzeptanz und gegenseitigen Respekt auf die Straße.... Weiterlesen