Die Vorbereitungen laufen...

Regenbogenfahnenaktion "Wir für Akzeptanz" | #CSDCB2022

Illustration: Elke R. Steiner - steinercomix.deWir für Akzeptanz
Akzeptanz (lat. "accipere") bedeutet annehmen oder gutheißen. Akzeptanz ist mehr als Toleranz (lat. "tolerare"), was soviel wie erdulden oder ertragen heißt.

Wir werben für Akzeptanz und haben die Aktion "Wir für Akzeptanz" erstmals im Jahr 2014 ins Leben gerufen, um Vielfalt sichtbarer zu machen. Wir wollen steigende  Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und queeren Menschen (LSBTIQ*) in Cottbus und in der Niederlausitz erreichen.

Wieviele Organisationen haben sich in der Vergangenheit beteiligt?

Wir für Akzeptanz


Voller Freude sehen wir, wie sich von Jahr zu Jahr mehr Organisationen beteiligen und in der CSD-Saison die Regenbogenfahne aufhängen. Damit wird unsere Region nicht nur bunt. Im letzten Jahr haben sich 291 Standorte beteiligt. Mit diesem öffentlichen Zeichen zeigen wir, wie unsere Haltung zu LSBTIQ*-Menschen und zu Homo- und Trans*feindlichkeit ist.

Homo- und Trans*feindlichkeit ist gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, der wir hiermit deutlich entgegen treten. Die Regenbogenfahne ist das weltweite Zeichen der Lesben- und Schwulenbewegung. Die Regenbogenfahne steht für Akzeptanz von LSBTIQ*-Menschen.

Comic: Elke R. Steiner | steinercomix.de

Wir wenden uns in diesem Jahr ganz besonders in der Zeit vom 15.08. bis 27.08.2022 an

  • Wirtschaft, Politik und Verwaltungen
  • Kitas, Schulen, Jugendeinrichtungen,
  • Vereine und andere Organisationen

und laden dazu ein, die Regenbogenfahne gemeinsam mit vielen anderen aufzuhängen.

Im Artikel 12 der Landesverfassung des Landes Brandenburg steht: "Niemand darf wegen … der sexuellen Identität… benachteiligt werden." Dieses Staatsziel umzusetzen ist unser aller Aufgabe. Es geht darum, Flagge für Akzeptanz und gegenseitigen Respekt von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und andere queere Menschen (LSBTIQ*) zu zeigen. Wir engagieren uns, damit die alltägliche Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt gegenüber LSBTIQ*-Menschen aufhört.

 Jetzt Mitmachen -
hier geht's zur Anmeldung:
hier klicken